solarisBank unterstützt Gruppe Börse Stuttgart bei der Entwicklung des Handelssystems für Krypto-Handelsplatz

Die Technologie-Plattform mit Banklizenz wird Partner für Technologie und Banking-Services

Stuttgart / Berlin, 12.12.2018 – Die solarisBank unterstützt die Gruppe Börse Stuttgart als Technologie- und Banking-Partner beim Aufbau einer durchgehenden Infrastruktur für digitale Assets. So entwickelt die Gruppe Börse Stuttgart gemeinsam mit der solarisBank das Handelssystem für den Krypto-Handelsplatz, der im ersten Halbjahr 2019 starten soll. Zudem stellt die solarisBank für die Gruppe Börse Stuttgart die im Krypto-Handel benötigten Banking-Services bereit.

„Mit ihrer Kombination aus Technologie- und Banking-Expertise ist die solarisBank für uns ein klasse Partner, um zentrale Services entlang der Wertschöpfungskette bei digitalen Assets anzubieten. Die Blockchain Factory der solarisBank unterstützt uns dabei, den Handel mit Kryptowährungen und Token auf ein neues Level zu heben und Maßstäbe bei Transparenz und Verlässlichkeit zu setzen“, sagt Alexander Höptner, CEO der Boerse Stuttgart GmbH.

298597 alexanderhoeptner ceo boersestuttgart 4cff68 large 1544457141

„Die Gruppe Börse Stuttgart und die solarisBank teilen den Anspruch, die Zukunft der Finanzbranche zu gestalten. Zu unserer gemeinsamen Vision einer hybriden Finanzwelt, mit sowohl Fiat- als auch Krypto-Währungen, ist ein zuverlässiger und leistungsfähiger Handelsplatz ein elementarer Beitrag. Wir freuen uns sehr, dass die Gruppe Börse Stuttgart dafür in unserer Blockchain Factory um Peter Grosskopf und Michael Offermann ihren Partner der Wahl sieht“, sagt Roland Folz, CEO der solarisBank.

239136 solarisbank%20ceo%20roland%20folz%20%c2%a9maxthrelfall 99a12b large 1489497541

Auf dem Handelsplatz der Gruppe Börse Stuttgart können zum Start etablierte Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum gehandelt werden. Nach Fertigstellung der im Aufbau befindlichen ICO-Plattform der Gruppe Börse Stuttgart wird auch der Handel mit den dort ausgegebenen Token im Sekundärmarkt ermöglicht. Der Krypto-Handelsplatz steht sowohl privaten als auch institutionellen Investoren offen und bietet Ordermöglichkeiten, die mit dem Wertpapierhandel vergleichbar sind. Offene Orderbücher geben jederzeit Aufschluss über vorliegende Aufträge und die aktuelle Marktlage. Die Orders der Anleger werden nach festen Regeln gegeneinander ausgeführt. Für den Krypto-Handelsplatz wird eine Regulierung als Multilateral Trading Facility (MTF) angestrebt.

---

Über die Börse Stuttgart

Die Börse Stuttgart ist die Privatanlegerbörse und der führende Parketthandelsplatz in Deutschland. Private Anleger können in Stuttgart Aktien, verbriefte Derivate, Anleihen, ETFs, Fonds und Genussscheine handeln – mit höchster Ausführungsqualität und zu besten Preisen. Im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen ist Stuttgart Marktführer in Deutschland, bei verbrieften Derivaten europäischer Marktführer. Im hybriden Marktmodell der Börse Stuttgart sind Handelsexperten in den elektronischen Handel eingebunden. Sie spenden bei Bedarf zusätzliche Liquidität und sorgen für eine zuverlässige und schnelle Orderausführung. Für Anlegerschutz und Transparenz greifen alle Regulierungs- und Kontrollmechanismen einer öffentlich-rechtlichen Börse. Mit einem Handelsvolumen von rund 81 Milliarden Euro in allen Anlageklassen im Jahr 2017 liegt die Börse Stuttgart an zehnter Stelle in Europa.

Über solarisBank

Die solarisBank ist die erste Banking-as-a-Service Plattform mit Vollbanklizenz, die es Unternehmen ermöglicht, eigene Finanzprodukte anzubieten. Partner der solarisBank können per API-Anbindung an die Plattform nicht nur die solarisBank-Produkte im Bereich Payments, Kreditgeschäft sowie Digital Banking sondern auch Services von auf der Plattform integrierten Drittanbietern beziehen. Dadurch kreiert die solarisBank ein technologisch hochentwickeltes Banking-Ökosystem für Fintechs, etablierte Digitalunternehmen sowie Banken und Corporates. Das in Berlin ansässige Unternehmen wurde 2016 gegründet und wird von dem Vorstandsvorsitzenden Roland Folz, den Vorständen Jörg Diewald, Marko Wenthin und Andreas Bittner sowie CFO Alexander Engel und CPO Jörg Howein geführt. Insgesamt haben namhafte Investoren wie BBVA, Visa, Lakestar, ABN Amros Digital Impact Fund, Arvato Financial Solutions, SBI Group oder FinLeap über 95 Millionen Euro in das Unternehmen investiert.

Zur Website: www.solarisbank.com

Zur solarisBank Blockchain Factory: www.solarisbank.com/de/services/blockchain/

  • Medium square philipp head

    Philipp Blankenagel

    E: philipp.blankenagel@
    solarisbank.de

    Head of Communications

Download PDF
Download PDF
Über solarisBank

solarisBank, the tech company with a banking license, enables companies to offer their own financial products with its banking-as-a-service offering. Through APIs, partners gain access to solarisBank’s platform services including payments and e-money, lending, digital banking as well as services provided by integrated third party providers. Through this, solarisBank creates a highly developed technological banking ecosystem for fintechs, established digital companies, as well as banks and corporates.

The Berlin-based company was founded back in 2016 and is led by CEO Dr. Roland Folz, board members Jörg Diewald, Marko Wenthin and Andreas Bittner, as well as CFO Alexander Engel and CPO Dr. Jörg Howein. To date, solarisBank has raised more than EUR 95 million from renowned investors, including BBVA, Visa, Lakestar, ABN AMRO’s Digital Impact Fund, Arvato Financial Solutions, SBI Group, Finleap and yabeo.

www.solarisbank.de

Pressemitteilungen