Personelle Veränderung im Vorstand

Berlin, 14.12.2018 – solarisBank, die Technologie-Plattform mit Vollbanklizenz, gibt heute bekannt, dass Marko Wenthin, Co-Founder und Vorstand, aus gesundheitlichen Gründen und mit Zustimmung des Aufsichtsrats zum Ende dieses Jahres von seinen Positionen innerhalb des Unternehmens zurücktreten wird. Bereits im September hatte Jörg Diewald die Aufgabe als Chief Commercial Officer (CCO) übernommen.

Marko Wenthin war als Mitgründer einer der treibenden Köpfe hinter der Idee, eine volldigitale Banking-Plattform zu entwickeln, die den Bedürfnissen und Ansprüchen der deutschen und europäischen Digitalwirtschaft gerecht wird. Während seiner Amtszeit als Vorstandsmitglied wuchs das Unternehmen von anfangs 10 auf heute mehr als 200 Mitarbeiter und konnte insgesamt mehr als 95 Millionen Euro Kapital einwerben. Gleichzeitig expandierte solarisBank international und ist mit seiner Banklizenz bis heute in sechs weiteren europäischen Ländern aktiv.

Ab Anfang September hatte Jörg Diewald die Aufgaben des CCO der solarisBank übernommen. Er ist Experte im Auf- und Ausbau von Vertriebsorganisationen im Banking- sowie Fintech-Bereich und wird weiter die Positionierung der solarisBank als führende Plattform mit Banklizenz für die digitale Wirtschaft, Unternehmen und Banken in Deutschland und Europa stärken.

Gerrit Seidel, Vorsitzender des Aufsichtsrates der solarisBank, sagt: „Im Namen des Aufsichtsrats möchte ich Marko Wenthin für seinen großen Beitrag zum Wachstum der solarisBank danken. Als einer der Gründer hat er entscheidend zur Konzeption und dem Aufbau des Unternehmens beigetragen. Im Namen aller Kollegen des Aufsichtsrates sowie des gesamten solarisBank-Teams wünsche ich Marko eine rasche und gute Genesung."

Marko Wenthin, Co-Founder der solarisBank, sagt: „Aus gesundheitlichen Gründen habe ich mich entschieden, meinen Vorstandsposten bei der solarisBank niederzulegen, um mich voll darauf zu konzentrieren, wieder gesund zu werden. Die solarisBank befindet sich auf einem enormen Wachstumskurs und verlangt volle Aufmerksamkeit. Das Team ist hervorragend aufgestellt und wird diese Entwicklung meistern. Ich bleibe dem Unternehmen natürlich auch weiterhin eng verbunden und unterstütze, wo es mir möglich ist.“

---

Über solarisBank:

 

Die solarisBank ist die erste Banking Plattform mit Vollbanklizenz, die Unternehmen ermöglicht, eigene Finanzprodukte anzubieten. Partner der solarisBank können per API-Anbindung an die Plattform nicht nur die solarisBank-Produkte im Bereich Payments und Treuhand, Kreditgeschäft sowie Digital Banking sondern auch Services von auf der Plattform integrierten Drittanbietern beziehen. Dadurch kreiert die solarisBank ein technologisch hochentwickeltes Banking-Ökosystem für Fintechs, etablierte Digitalunternehmen sowie Banken und Corporates. 

Das in Berlin ansässige Unternehmen wurde 2016 gegründet und wird von dem Vorstandsvorsitzenden Roland Folz, den Co-Foundern und Vorständen Marko Wenthin und Andreas Bittner sowie CFO Alexander Engel, CPO Jörg Howein und CTO Peter Grosskopf geführt.

Insgesamt wurden über 95 Millionen Euro von namhaften Investoren wie BBVA, Visa, Lakestar, ABN Amros Digital Impact Fund, Arvato Financial Solutions, SBI Group, Finleap oder yabeo in das Unternehmen investiert.

  • Medium square philipp head

    Philipp Blankenagel

    E: philipp.blankenagel@
    solarisbank.de

    Head of Communications

Download PDF
Download PDF
Über Solarisbank

Solarisbank AG is the first Banking-as-a-Service platform with a full banking license that enables companies to offer their own financial products. Through APIs, partners gain access to Solarisbank's modular services including digital bank accounts and payment cards, identification and lending services, as well as services provided by integrated third party providers. Through this, Solarisbank creates a highly developed technological banking ecosystem for fintechs and established digital companies, as well as banks and corporates.

After having established itself as the banking partner of choice for blockchain and crypto businesses, Solarisbank founded Solaris Digital Assets GmbH in 2019 to further drive the adoption of digital assets. The 100% subsidiary of Solarisbank offers a custodial solution for digital assets to complement its existing banking services.

The Berlin-based company was founded back in 2016 and is led by CEO Dr. Roland Folz, board members Jörg Diewald, Dr. Jörg Howein and Thom Rasser, as well as COO Dr. Daniel Seifert and CTO Hima Mandali. To date, Solarisbank has raised more than EUR 160 million from renowned investors, including ABN AMRO’s Digital Impact Fund, BBVA, finleap, HV Holtzbrinck Ventures, Lakestar, Samsung Catalyst Fund, SBI Group, Storm Ventures, Visa, Vulcan Capital, and yabeo.

www.solarisbank.com

Pressemitteilungen