Samsung Electronics bringt mit Solarisbank und Visa Samsung Pay nach Deutschland

  • Mit integriertem Ratenzahlungsprodukt (Splitpay) und einem gänzlich innovativen KYC-Verfahren ist Samsung Pay in Deutschland eines der umfassendsten mobilen Zahlungsdienste auf dem Markt
  • Technologiepartner Visa bietet erstmals in Europa eine virtuelle Visa-Debitkarte an, die mit fast jedem Bankkonto verknüpft werden kann
  • Mit Samsung Electronics hat die Solarisbank die achtwertvollste Marke der Welt (laut Forbes 2020) als neuen Partner gewonnen

Berlin – 24.09.2020. Die Solarisbank AG, Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform, gab heute eine exklusive Partnerschaft mit Samsung Electronics und Visa bekannt, um Samsung Pay, eine führende mobile Zahlungslösung, nach Deutschland zu bringen. Mit der Einführung von Samsung Pay in der Region wird Samsung seinen Nutzern einen der intuitivsten, flexibelsten und umfassendsten mobilen Zahlungsdienste auf dem Markt bieten.

"Wir freuen uns sehr darüber, Samsung das Anbieten eigener Finanzdienstleistungen in Deutschland zu ermöglichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft denjenigen gehört, die das Potenzial von kontextuellem Finanzdienstleistungen ausschöpfen. Diese Partnerschaft zeigt die Innovationskraft unserer Produkt- und Technologieplattform und ebnet den Weg für weiteres beschleunigtes Wachstum. Samsung ist nicht nur eine der wertvollsten Marken der Welt, sondern, mit innovativen Produkten wie Samsung Pay auch ein Vorbild in puncto kundenzentrischem Denken.“

Dr. Roland Folz, CEO der Solarisbank
361521 roland folz%c2%a9maxthrellfallphoto small bedf96 large 1597770430

"In dieser Zeit der globalen Disruption verändert die digitale Transformation die Art und Weise, wie wir Produkte und Dienstleistungen konsumieren. Die Solarisbank ist ein spannendes Beispiel dafür, wie Technologie in Verbindung mit einem innovativen Geschäftsmodell die Transformation der Finanzmärkte beschleunigen kann. Durch die Partnerschaft mit der Solarisbank haben wir die Möglichkeit, Kundenerlebnisse neu zu gestalten und die Kunden dort zu erreichen, wo sie sich in der 'On-Demand'-Wirtschaft befinden. So erleichtern wir auch Menschen den Alltag, gerade in dieser schwierigen Zeit. Und als strategischer Investor sehen wir in dieser Partnerschaft ein unglaubliches Innovationspotenzial - insbesondere hier in Europa."

Young Sohn, Corporate President & Chief Strategy Officer von Samsung Electronics und Vorstandsvorsitzender von HARMAN
365317 young sohn samsung 04 r1 8a9df9 original 1600869260

Das Produkt überzeugt durch seine Einfachheit. Nach erfolgreicher Registrierung bei Samsung Pay erhält der Nutzer eine virtuelle Visa-Debitkarte, die mit fast jedem deutschen Bankkonto verknüpft werden kann. Dies ist das erste Mal, dass Visa diesen Service in Europa ermöglicht. Um Samsung Pay mit einem Bankkonto zu verbinden, verwendet die Solarisbank ein neuartiges und bequemes KYC-Verfahren, das ohne Videoidentifikation und ohne Filialbesuch auskommt.

Der eigentliche Bezahlvorgang ist so einfach und intuitiv wie die Registrierung. Mit einem Swipe über das Schloss oder den Startbildschirm des Smartphones können Nutzer direkt auf Samsung Pay zugreifen. Die verschlüsselten Zahlungsinformationen werden dann über NFC sicher an das Kartenlesegerät übertragen und die Zahlung wird abgewickelt.

„Anstatt zahlreiche Partnerschaften mit verschiedenen Banken einzugehen, haben wir uns entschieden, auf die bewährte Erfolgsgeschichte und Neutralität der Solarisbank zu vertrauen. Die Kombination von technologischem und regulatorischem Know-how für eine schnelle und gesetzeskonforme Produktentwicklung hat uns nachhaltig beeindruckt. Diese umfassende Version von Samsung Pay ist für uns ein Meilenstein für mobile Zahlungslösungen auf internationaler Ebene.”

Man-Young Kim, President der Samsung Electronics GmbH
365318 seg man young kim 52c1c0 original 1600869348

Um Nutzern so viel Flexibilität wie möglich zu bieten, enthält Samsung Pay auch das neue Ratenzahlungsprodukt Splitpay der Solarisbank. Käufe über 100 EUR können problemlos in Raten umgewandelt und über einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten bezahlt werden. Dies ist sogar bis zu 90 Tage nach dem Kauf möglich.

Die Kooperation ist ein grundlegender Schritt in der Partnerschaft zwischen Samsung und Solarisbank. Im Juni 2020 partizipierte der Samsung Catalyst Fund an der Serie C-Finanzierungsrunde des Berliner Unternehmens. Visa, ebenfalls ein Investor der Solarisbank, beteiligte sich 2018 im Rahmen der Serie B-Runde. Die Investition von Samsung in die Solarisbank und die gemeinsame Entwicklung von Samsung Pay unterstreichen das Engagement des Elektronikkonzerns im Bereich Banking-as-a-Service.

Mehr Informationen über Solarisbank finden Sie unter www.solarisbank.de.

  • Medium square picture

    Baha Jamous

    E: baha.jamous@
    solarisbank.de

---

Über Solarisbank

Solarisbank ist Europas führende Banking-as-a-Service-Plattform. Als Technologie-Unternehmen mit einer deutschen Vollbanklizenz ermöglicht die Solarisbank anderen Unternehmen, ihre eigenen Finanzdienstleistungen anzubieten. Über APIs integrieren die Partner die modularen Produkte der Solarisbank direkt in ihr eigenes Angebot. Die Plattform bietet neben digitalen Bankkonten und Zahlungskarten auch Identifikations- und Kreditprodukte, Verwahrung von digitalen Vermögenswerten sowie Dienstleistungen von integrierten Drittanbietern.

Das in Berlin ansässige Unternehmen beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter aus über 50 Ländern und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Nettoumsatz von 15,5 Millionen Euro. Im Jahr 2019 gründete die Solarisbank die 100%ige Tochtergesellschaft Solaris Digital Assets GmbH, um eine lizenzierte Verwahrungslösung für digitale Vermögenswerte anzubieten.

Bis heute hat die Solarisbank mehr als 160 Millionen Euro von namenhaften und internationalen Investoren eingenommen, darunter ABN AMROs Digital Impact Fund, BBVA, finleap, Global Brain, HV Holtzbrinck Ventures, Lakestar, Samsung Catalyst Fund, SBI Group, Storm Ventures, Visa, Vulcan Capital und yabeo Capital.

Download PDF
Download PDF
Über Solarisbank

Solarisbank AG is the first Banking-as-a-Service platform with a full banking license that enables companies to offer their own financial products. Through APIs, partners gain access to Solarisbank's modular services including digital bank accounts and payment cards, identification and lending services, as well as services provided by integrated third party providers. Through this, Solarisbank creates a highly developed technological banking ecosystem for fintechs and established digital companies, as well as banks and corporates.

After having established itself as the banking partner of choice for blockchain and crypto businesses, Solarisbank founded Solaris Digital Assets GmbH in 2019 to further drive the adoption of digital assets. The 100% subsidiary of Solarisbank offers a custodial solution for digital assets to complement its existing banking services.

The Berlin-based company was founded back in 2016 and is led by CEO Dr. Roland Folz, board members Jörg Diewald, Dr. Jörg Howein and Thom Rasser, as well as COO Dr. Daniel Seifert and CTO Hima Mandali. To date, Solarisbank has raised more than EUR 160 million from renowned investors, including ABN AMRO’s Digital Impact Fund, BBVA, finleap, HV Holtzbrinck Ventures, Lakestar, Samsung Catalyst Fund, SBI Group, Storm Ventures, Visa, Vulcan Capital, and yabeo.

www.solarisbank.com

Pressemitteilungen